Pygmalion ein Urlaubsbuch

Spoiler frei, Lesen oder nicht?

Klar, erwarten den Leser keine tiefen Gedankengänge der Weltliteratur, keine Auflistung der Probleme der Menschheit, sei es Aller oder dem Kampf in uns selbst. Keine Antwort auf die Frage, was der Sinn des Lebens ist, keine…oder doch…letztlich geht es ja im Leben darum die Sonne genießen zu können wenn sie scheint. Wer also die Sonne sucht oder gerade auf dem Weg dorthin ist, der kann sich ein wenig in Stimmung bringen.  Es ist ein unterhaltsames Buch welches  lokal bei uns zwischen Berlin und der Ostsee spielt, das ist sympatisch, denn es braucht keine fabelhaften Betrachtungen in einer Fantasiewelt, macht die Personen und die Geschichte glaubhaft.

Etwas Beziehung,  Liebe, Erotik, ein paar Probleme gut durchgeschüttelt (nicht glatt gerührt), amüsant in Worte gefasst, ein bunter Urlaubscocktail mit Abwechslungen auf der Zunge, kurzweilig ohne primitiv zu werden.

Ja es ist das bekannte Cinderella Thema aber gut umgesetzt. Wem „50 Shades of Grey“ gefallen hat, ist vom Stiel hier vermutlich angenehm überrascht, das Thema wird  deutlich besser bearbeitet. Es gibt weniger Wiederholungen, mehr Handlung, glaubhaftere Erotik und Personen. Da die Protagonistin schon ein wenig mehr Leben hat als Anastasia, ist das Buch auch für Leser jenseits der Pubertät brauchbar und weniger einfältig.

Wer also einfach mal genießen möchte, abschalten, auch ein wenig träumen, sei es die Mädels vom Märchenprinzen oder auch die Jungs von der bezaubernden Rothaarigen, der ist hier genau richtig. Klare Empfehlung es mal zu lesen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s