Erwischt

Ich habe habe eine gute Freundin die für sich eine Regel hat. Es gibt bei ihr Kaffee danach und nicht davor. Sie entscheidet abhängig davon wie es war, ob es sich lohnt einen Kaffee zu trinken. Oder ob sie den Kerl in die Wüste schickt.

In einer von mir durchgeführten Umfrage, auf einer bekannten Datingseite, gab es dazu mal das Ergebnis, dass Frauen mit einem deutlichen Vorsprung, der Kaffee danach Variante den Vorrang einräumten. Männer dagegen erst einen Kaffee trinken wollen und dann…..Warum Männer das so wollen, soll hier jetzt nicht Thema sein. Nur so viel, ich mag Frauen, denn in bestimmten Dingen sind sie einfach besser.  Ich bin da viel zu romantisch. Frauen schaffen es einen Liebesroman zu lesen und trotzdem im realen Leben in diesen Dingen knall hart zu sein.

Wobei habe ich mich erwischt? Ich bin mal wieder auf mich reingefallen. Ich neige dazu mich wie Pygmalion zu verhalten und Frauen auf ein Podest zu stellen. Das habe ich eigentlich ganz gut im Griff und auch ein Ventil gefunden mich da zu erden. Aber mit einer ist mir das wieder passiert.

Ihr könnt jetzt sagen, macht ja nichts. Aber so einfach ist das nicht. Denn letztlich kann eine Frau diese Ansprüche auf Dauer nicht erfüllen und irgendwann kehrt sich das ganze um und dann wird die Göttin vom Sockel gestürzt. Dann fällt sie dort hin, in den Schmutz, wo sie nie hin gehört hat, genau so wenig wie auf den Sockel. Denn es wird keine Aphrodite kommen und sie mir zum Leben erwecken.  Ich bin nicht Pygmalion der König mit den guten Kontakten. Tja und Frauen sind keine Göttinnen.

Deshalb ist es für mich ganz ok nicht zu oft Kaffee davor zu trinken. Denn das endet in der Regel nicht gut. Es mag Selbstschutz sein um eigenes Versagen vor mir selbst zu verstecken, vermutlich also so eine Selbstbetrug Nummer. Aber ich habe mich zum Glück erwischt. Auch wenn ich sowieso nur noch Kaffee mit ihr trinken wollte.

Klar geworden ist es mir bei einem Liebeslied das nur ein Mann fertig bringen konnte. Der litt wahrscheinlich an dem selben Wahn wie ich.

Je vais t´aimer

Michel Sardou

Dass alle Marquise de Sade blass werden
Dass die Huren auf den Straßen erröten
Dass alle Echos nach Gnade betteln
Dass alle Mauern von Jericho erbeben
So sehr werde ich dich lieben…….

Was mache ich nun? Ich werde die Statue nehmen und sie auf den Speicher stellen. Dann werde ich wieder die Frau sehen, natürlich wie sie ist, mit ihrer menschlichen Unvollkommenheit aber eben auch mit der Möglichkeit ihr diese zu verzeihen.

Und sie kann wieder sie sein, ohne das Gefühl den Ansprüchen nicht gerecht zu werden. Jedenfalls was mich betrifft.

Schade, dass es zu Spät ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s