Temperaturregler mit OBI WLAN Stecker Teil 2

Teil 2

Versorgt über den Programmieradapter startet der WROOM mit der Tasmota Software in einem besonderen Modus. Er stellt selbst einen WLAN AP bereit. Damit verbinden wir uns.
Also einfach mit dem Handy oder NB nach dem WLAN Netz suchen. Es heißt SONOFxxxx und ist unverschlüsselt. Dann wird im Browser die Adresse 192.168.4.1 eingegeben. Es öffnet sich ein Formular in dem wir die Daten des eigenen WLAN eingeben. Also die SSID (den Namen) und das Passwort. Es lassen sich zwei Netze benennen aber eines reicht erst einmal.

Nach einer gewissen Zeit startet der Stecker neu aber das lässt sich auch durch ziehen des usb Steckers und dem wieder neu anschließen sofort auslösen.

Der Stecker meldet sich jetzt am Router an und bekommt auch eine Adresse von diesem zugeteilt. Diese muss gefunden werden. Man kann sich in der Regel vom Router die angemeldeten Geräte anzeigen lassen. Dazu muss man sich an seinem Router anmelden,  in der Regel mit Name und Passwort und  dann nachsehen.
Alternativ kann man auch sein Netz mit einem geeigneten Programm durchsuchen. Dazu geeignet ist z.B. dieses:

https://www.softperfect.com/products/networkscanner/

Das alte Spiel, download, installieren starten….dann den IP Bereich auswählen und scannen.
scanner

In der Liste finden wir jetzt die IP Adresse des Steckers. Wieder irgendetwas mit SONOFF. Diese Adresse in einem Browser eingeben. Es erscheint das Menü des Schalters und wir fangen mit der Konfiguration an. Wir haben keinen Sonoff Basic also…

Anmerkung 2019-03-05 190641

Anmerkung 2019-03-05 190744

Anmerkung 2019-03-05 190855

„Save“ danach startet der Stecker neu und das Menü passt sich an den Stecker an.
Danach das Browser Fenster aktualisieren und wieder bis an diese Stelle durchklicken.
Eventuell den Stecker auch mal durch usb Stecker ab und wieder anstecken neu starten, wenn es hängt.
Dann stellen wir die GPIOs für das Relais und die LED ein.
Anmerkung 2019-03-05 191526
Nach dem Neustart sollte dann erst einmal alles funktionieren. Ein und Ausschalten über die Taste am Stecker, über den Browser und Button und auch die LED sollte leuchten.
Das Relais schaltet eher nicht, da der Stecker ja nur über die 3,3V des Adapters betrieben wird.
Wenn es funktioniert, können die Leitungen abgelötet werden, sie werden nicht mehr gebraucht. Wer möchte, kann dann den Stecker erst einmal wieder zusammenbauen und ihn in eine Steckdose stecken. Dann kann er wieder im Browse aufgerufen werden und es geht nach einem Funktionstest weiter.

Anmerkung 2019-03-05 192122

Anmerkung 2019-03-05 192236

MQTT ausschalten und das Blinken der LED hört auf. Die Belkin Emulation ermöglicht Alexa den Stecker zu finden. Wenn man jetzt noch im WLAN Menü und bei other obi2 als Namen einträgt, dann heißt er auch nicht mehr sonoff.

So, jetzt haben wir einen Alexa  kompatiblen Stecker mit eigenem Interface. Er lässt sich per Taste am Gerät und per lokalem WEB Interface schalten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s